Wanderungen

Bericht der Mitgliederversammlung mit anschließender Wanderung der VND-Regionalgruppe-Mitte/West am 24. Januar 2016

 

Auch im Jahre 2016 traf sich wieder die Regionalgruppe-Mitte/West in der kalten Jaherszeit. Das Treffen fand an altbekannter Stelle in Rehe im Westerwald im gastlichen „Ponte Rosa“-Restaurant statt. Conny Schwarz hatte wieder geladen, um nach dem „geschäftlichen“ Teil der Veranstaltung, sogleich, nach einer Stärkung, zum sportlichen überzugehen.

 

Anfangs trafen sich die Mitglieder mit ihren Vierbeinern im gemütlichen Nebenzimmer der „Ponte Rosa“. Erste Amtshandlung war die Bestellung des Essens! Da aber der Herr die Arbeit vor den Lohn gesetzt hat, wurde erst „gearbeitet“. Auf Grund der Themenvielfalt und dem sich daraus ergebenden Gesprächsbedarf zog sich der offizielle Teil etwas länger als erwartet, so dass die Sitzung durch das Essen kurz unterbrochen werden musste, um im Anschluss daran gestärkt weiter zu machen.

 

Als die Versammlung beendet war, zog es Mensch und Tier hinaus in den Regen, der aber nach kurzer Zeit aufhörte. Im rauen Westerwald lag noch Schnee, so dass Mensch und Tier teils rutschend eine große Runde im Wald liefen. Viele der Vierbeiner scheuten sich nicht, auch bei diesen Temparaturen Erfrischung im kühlen Nass am Wegesrand zu suchen. Man sah es Ihnen deutlich an, dass sie Spaß hatten; typisch Neufi halt.

 

Obwohl das Mittagessen noch nicht lange her war, war Dirk die Freude über den Kuchen auf dem Rückmarsch anzusehen. Als wir wieder zurück waren, wurde klar, dass er nicht der einzige gewesen war, der sich darauf gefreut hatte. Dirk war aber so mutig, sich dazu zu bekennen. Bei Kaffee und Kuchen wurde dann noch gemütlich über Gott und die Welt, Schlümpfe und Gargamel sowie Cowboy und Indianer gesprochen und gelacht.

 

Aber auch dieser schöne Tag neigte sich langsam dem Ende entgegen. Da viele noch eine weite Fahrt vor sich hatten, dünnten sich die Reihen langsam aus. Alle freute sich darauf, sich spätestens im Sommer beim nächsten Neufi-Treffen wieder zu sehen.

 

Es war wieder ein schöner und gelungener Tag mit Euch allen !

Anja Neuhäuser-Walter

Weihnachtstreffen der VND Regionalgruppe Mitte-West am 12.12.2015

 

Obwohl uns der Schnee auch in diesem Jahr wieder im Stich gelassen hatte, fand sich am 12. Dezember ein munteres Trüppchen aus 14 Menschen und 9 Neufis in Mehren ein, um das Jahr in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Nachdem alle eingetrudelt waren und ihr Mittagessen ausgewählt hatten, wurden sofort die neuesten Neufi-Stories ausgetauscht, unsere Bärchen geben ja immer genügend Gesprächsstoff ab ;-)

Als wir das sehr leckere Mittagessen verdrückt hatten, setzte doch bei den meisten der Drang nach Bewegung ein und wir machten uns fertig für einen schönen, langen Spaziergang.

Das Wetter spielte auch mit – sprich, es hat ausnahmsweise an diesem Tag wenigstens nicht geregnet -  und es wurde weiter ausgiebig geklönt. Nach ca. 1 ½  Stunden kamen wir matschig, aber zufrieden wieder am Ausgangspunkt an und gönnten uns noch eine kleine Stärkung oder einfach nur einen Kaffee. Auch hierbei ging keinem der Gesprächsstoff aus und ein paar schöne Ideen, die aber noch nicht spruchreif sind, wurden diskutiert. Hierüber erfahrt Ihr mehr, wenn es soweit ist J

 

Am späten Nachmittag machten wir uns dann auf den Heimweg und waren uns mal wieder einig, dass Neufileute -und deren Hunde natürlich-, einfach nette Zeitgenossen sind!! Vielleicht sogar die Nettesten ;-)

 

Wir freuen uns alle auf’s nächste Treffen, dann vielleicht mit Schnee…….????

 

Sommertreff in Hof

 

Am 12.07.2015 trafen wir uns von der Regio Mitte/West wieder an der toll gelegenen Grillhütte in Hof/Ww.

Ehe wir zur Wanderung aufbrachen, gab es genügend Zeit, um in angeregten Gesprächen zu versinken. Die Hunde nutzen die Zeit zum sich Kennen lernen und Spielen. Die Gespräche und das Spielen wurden kurz unterbrochen, da eine Wesensüberprüfung stattfand. Dafür waren einige Helfer notwendig. Alle, die daran nicht beteiligt waren, schauten fasziniert zu. Auch für die Helfer war es eine spannende Angelegenheit. Nur der Hund, der überprüft wurde, dachte sich wohl, dass die Menschen total übergeschnappt wären. Die Prüfung wurde mit Bravur bestanden.

Als wir zur gemeinsamen Wanderung aufbrachen, kümmerten sich Franz, Jörg und Barbara um das Grillfeuer und das Grillgut.

Das Wetter war uns wohlgesonnen und es war nicht zu heiß, sodass der großen Runde nichts im Wege stand. Dennoch begrüßten die meisten Neufis auf etwa der Hälfte des Spazierweges die Abkühlung im Bach. Als wir wieder an der Grillhütte ankamen, waren Würstchen und Steaks schon so gut wie fertig und wir konnten uns stärken. Franz, Jörg und Barbara hatten ein kleines Salatbuffet direkt am Grill aufgebaut, so dass es keine langen Wege wie in den letzten Jahren gab. Auch beim Essen wurde angeregt geplaudert.

Das Kuchenbuffet, das in der Hütte auf uns wartete fand weniger Beachtung, da wir alle vom Mittagessen noch zu gesättigt waren. Trotzdem wurden aber die Kuchen, die probiert worden waren, gelobt. Langsam klang der Tag aus und nach und nach verabschiedeten sich alle. Die letzten halfen noch beim Aufräumen.

 

Barbara, Franz, Jörg und Karin hatten alles für diesen Tag organsiert. Ihnen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.


Bericht von der Wanderung am 01.03.2015


Am 01. März 2015 trafen wir uns von der Regionalgruppe Mitte-West in Rehe zur Mitgliederversammlung, die wir auch immer dazu nutzen, um anschließend eine kleine Wanderung zu machen. Insgesamt waren wir 14 Zwei- und 9 Vierbeiner. Zunächst kam für die Hunde der langweilige Teil: Entweder mussten sie (un)geduldig in den Autos ihrer Herrchen und Frauchen warten oder durften schon mal mit rein in die Ponte Rosa, wo sie in regelmäßigen Abständen die Bedienung begrüßen konnten.


Nach dem Mittagessen ging es dann hinaus. Der Wettergott hatte es mal wieder gut mit uns gemeint. Es war trocken und die Sonne kämpfte teilweise gegen die Wolken an. Zur Freude unserer Neufis lag sogar noch richtig viel Schnee, was bisher noch nicht häufig der Fall gewesen war. Gemeinsam brachen wir also auf.


Am Waldweg angekommen wurden die meisten Hunde von der Leine gelassen, damit sie den Schnee so richtig auskosten konnten. Ganz neufi-like waren auch bald die ersten unserer Bären im Wasserlauf, der sich direkt neben dem Weg befindet. Wir beschlossen uns an diesem Tage auch einmal einen anderen Weg einzuschlagen und statt wie sonst geradeaus zu gehen, bogen wir in einen Rundwanderweg ein. Kurz darauf verschwanden einige unserer Hunde – wohl angelockt durch herrliche Gerüche – im Wald. Aber sie kamen schnell wieder zurück als nach ihnen gepfiffen und gerufen wurde. Die Hunde hatten in jedem Falle ihren Spaß. Wir Zweibeiner nutzten den Spaziergang, um mal wieder mit anderen Neufi-Besitzern zu plaudern. Da wir alle nicht wussten, wie lang der Rundwanderweg ist, drehten wir nach einer Weile wieder um und kehrten zur Ponte Rosa zurück.


Zwar verließen uns einige dann schon bereits, aber ein Großteil der Anwesenden blieb noch, um im Restaurant den Nachmittag bei netten Gesprächen, Kaffee, Kuchen und Waffeln ausklingen zu lassen.

 

Dieser herrliche Tag hat schon direkt wieder Spaß auf mehr gemacht. Wir können uns sicherlich auf noch das eine oder andere schöne Zusammentreffen in diesem Jahr freuen!