Protokolle


Protokoll zur Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Mitte-West    

 

Ort: Rehe                                           Datum: 05.03.2017

Beginn: 11:15                                     Ende: 12:10

 

 

TOP 1             Begrüßung

Frau Schwarz begrüßt alle Anwesenden.

 

 

TOP 2             Wahl einer Protokollführerin

Frau Schwarz erkundigt sich, ob jemand die Protokollführung übernehmen würde. Frau Koziollek stellt sich als Protokollführerin zur Verfügung und wird einstimmig angenommen.

 

 

TOP 3             Feststellung der Beschlussfähigkeit

Die Versammlung ist beschlussfähig. Es gibt keine Anträge zur Änderung der Tagesordnung. Das Protokoll der letzten Versammlung wird genehmigt.

 

 

TOP 4             Berichte mit anschließender Aussprache

 - Bericht der RG-Leiterin

Frau Schwarz berichtet, dass die Regionalgruppe eine relativ konstant bleibende Mitgliederzahl hat. Neben der Mitgliederversammlung in Rehe fanden 2016 noch eine Wanderung in Hof und die Weihnachtsfeier in Mehren statt.

Es wurden von der RG die Ausstellungen in Ludwigshafen, Gießen und Dortmund betreut.

In 2017 stehen die CACIB Ludwigshafen und die CACIB in Dortmund an.

Frau Schwarz bedankt sich ausdrücklich bei all ihren vielen Helfern aus der RG, vor allem bei Marion Pfordt, die in Gießen kurzfristig eingesprungen war.

 

- Bericht der RG-Zuchtwartin

Frau Schwarz berichtet, dass in der RG Mitte-West 7 Hündinnen mit Wurferwartung zwischen dem 1.1.2016 und dem 31.12.2016 belegt wurden.

Es seien in dieser Zeit 5 Würfe gefallen, d.h. 71,5 % der Deckakte waren erfolgreich.

Es gab keine Kaiserschnittgeburten.

Die durchschnittliche Wurfgröße betrug 4,2 Welpen.

Es gab keine Zuchtverstöße.

In der RG sind 6 Züchter.

 

- Bericht des RG-Kassenwartes

Die Regionalgruppe hat wieder ein positives Ergebnis erzielt. Herr Koziollek nennt die Anfangs- und Endbestände des Jahres 2016. Er berichtet, dass aus 2015 die Ausstellung in Dortmund erst zu Beginn des Jahres 2016 abgerechnet werden konnte. In den Ausstellungen in Ludwigshafen, Gießen und Dortmund wurden negative Ergebnisse erzielt, die jedoch durch den Hauptverein ausgeglichen werden.

Herr Koziollek berichtet, dass die Miete für Grillhütte in Hof verhältnismäßig teuer ist. Frau Schwarz wirft daraufhin ein, dass aufgrund der finanziellen Situation der Regionalgruppe diese Kosten ohne weiteres getragen werden können.

Herr Dobrovolski fragt nach, ob für die Ausstellungen Kilometerpauschalen abgerechnet werden. Frau Schwarz erklärt, dass viele RGs dies nicht praktizieren und daher keine Kilometerpauschale abgerechnet werden. Frau Schwarz erläutert, dass die Kosten für Ausstellungen weiter steigen und daher auf Richter aus dem Richterpool zurückgegriffen wird.

Frau Schwarz gibt an, dass es viele Mitglieder in der Regionalgruppe gibt, die nicht zu Veranstaltungen kommen und die Angebote nicht annehmen. Sie würde sich freuen, wenn diese aktiver werden würden.

 

- Berichte der Kassenprüferinnen

Frau Tabak berichtet, dass die Kasse ordnungsgemäß geführt und durch die Kassenprüfer geprüft wurde. Sie bittet um Entlastung des Kassenwartes.

 

 

TOP 5             Entlastung des Vorstandes

Herr Schwarz bittet um Entlastung des Vorstandes. Es wird gefragt, ob die Entlastung öffentlich erfolgen kann. Die Versammlung stimmt zu. Der Vorstand wird einstimmig entlastet.

 

 

TOP 6             Wahlen

- des Wahlleiters

Herr Koziollek schlägt Herrn Schwarz als Wahlleiter vor.

Herr Schwarz wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an. Er fragt, ob die folgenden Wahlen öffentlich erfolgen können. Die Anwesenden stimmen diesem Vorschlag einstimmig zu.

 

- des Regionalgruppenzuchtwartes

Herr Schwarz erklärt kurz die Aufgaben des Regionalgruppenzuchtwartes.

Frau Schwarz wird als Regionalzuchtwartin vorgeschlagen.

Es gibt keine weiteren Vorschläge.

Frau Schwarz wird einstimmig zur Regionalgruppenzuchtwartin gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

 

- der Kassenprüfer/innen

Herr Dobrovolski schlägt erneut Frau Tabak und Frau Färber als Kassenprüferinnen vor. Als Ersatzkassenprüfer wird Herr Dobrovolski vorgeschlagen.

Die vorgeschlagenen Personen werden einstimmig gewählt. Frau Tabak und Frau Färber nehmen die Wahl als Kassenprüferinnen an. Herr Dobrovolski nimmt die Wahl als Ersatzkassenprüfer an.

 

 

TOP 7             Veranstaltungen

Es stehen die CACIBs in Ludwigshafen und Dortmund an.

Herr Koziollek fragt nach, worin der Unterschied zwischen einer Spezialausstellung und einer CACIB besteht. Herr und Frau Schwarz erklären diesen.

Frau Schwarz bittet um Vorschläge für weitere Veranstaltungen in diesem Jahr. Es wird als Veranstaltungsort für den Sommer die Grillhütte in Hof vorgeschlagen. Frau Schwarz fragt beim VorbereitungsTeam des vergangenen Jahres nach, ob es erneut zur Verfügung steht, das Sommertreffen vorzubereiten. Das Team (Herr Koziollek, Frau Färber) stimmt zu. Es werden folgende Termine für das Sommertreffen vorgeschlagen: 18.06.2017, 02.07.2017, 16.07.2017, 30.07.2017.

Frau Färber stellt sich zur Verfügung, um die Termine bezüglich der Grillhütte abzuklären.

Für die Weihnachtsfeier wird das Ehepaar Koziollek wieder im Landhaus Mehren nachfragen. Als mögliche Termine für die Weihnachtsfeier werden der 26.11.2017 und 03.12.2017 genannt.

 

TOP 8             Beschlussfassung über gestellte Anträge.

Es gibt keine Anträge.

 

 

TOP 9             Verschiedenes

Frau Färber fragt wegen eines Weihnachtsmarktes nach. Das Hauptproblem stellen der Organisationsaufwand und die Lokalität dar. Aufgrund dessen ist es fraglich, ob eine solche Veranstaltung überhaupt stattfinden kann.

 

 

   Karin Koziollek                                               Cornelia Schwarz

  Protokollführerin                                         Regionalgruppen-Leiterin    


Protokoll Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Mitte-West am 24.01.2016 in Rehe/Westerwald GastronomiePonte Rosa

 

1. Begrüßung durch die Reginalgruppenleiterin Cornelia Schwarz

 

2.    Wahl eines Protokollführers

Frau Christina Besier-Kamm wird einstimmig zur Protokollfühtrerin gewählt.

 

3.    Feststellung der Beschlussfähigkeit, Anträge auf Änderung der Tagesordgnung - Genehmigung des Protokolls der letzten RG-Versammlung.

Die Regionalgruppenleiterin Frau Cornelia Schwarz eröffnet die Versammlung um 11:30 Uhr bergüßt die Mitglieder und einen Gast zur Sitzung. Die Versammlung wurde ordnungsgemäß einberufen und ist daher beschlussfähig.

Es gibt keine Anträge auf Änderung der Tagesordnung.

Das Protokoll der letzten RG-Versammlung wird genehmigt.

 

4.        Berichte:

Der RG -Leiterin Cornelia Schwarz

Die Mitgliederzahl in der RG ist derzeit konstant.

Sie berichtet kurz über die Aktivitäten im letzten Jahr, Treffen im Sommer in Hof, von der Weihnachtsfeier und Betreuung des Rings auf Ausstellungen, außerdem vom Sommerfest der Neufundländer in Not.

Sie bedankt sich bei den Helfern, ohne die solche Aktionen nicht stattfinden können.

Bericht der Zuchwartin - C. Schwarz

Es gab in der Regio 7 Belegungen aus denen 25 Welpen geboren wurden.

Zur Zeit sind 6 Züchter in der RG gemeldet.

 

Bericht des Kassenwartes

Herr Jörg Koziollek nennt den aktuellen Kassenstand, Berichtet aber, dass der Abschluss der Ausstellung Dortmund noch nicht erfolgen konnte.

Der Kassenstand wird aber für 2015 mit einem Plus abgeschlossen werden.

 

Bericht der Kassenprüfer

Frau Barbara Tabak und Frau Manuela Klampfl haben die Kasse am 16.01.16 geprüft und für richtig befunden.

 

5.        Entlastung des Vorstandes

Der Vorstand wurde bei 2 Enthaltungen komplett entlastet.

 

Kurze Unterbrechung zur Mittagspause von 12:15 bis 13:15

 

6.        Veranstaltungen

Es wurde in der RG angeregt über Veranstaltungen diskutiert. Es wird eine Veranstaltung im Sommer mit grillen, wandern, Aktivitäten mit den Hunden stattfinden, um die Organisation werden sich Katja Färber und Jörg Koziollek kümmern. Außerdem eine Veranstaltung in den Wintermonaten. Die genauen Daten werden nach Buchung der Lokalitäten in der RG bekanntgegeben.

Desweiteren richtet die RG die CACIB`s in Ludwighafen, Giessen und Dortmund aus.

 

7.        Beschlussfassung über gestellte Anträge

Es wurden keine Anträge gestellt.

 

8.        Wahl der Kassenprüfer

Als Wahlleiter wird Herr Dirk Schwarz bestimmt.

Es stellen sich zur Wahl Frau Barbara Tabak,Frau Katja Färber und Herr Franz Dobrovolski

Frau Barbara Tabak und Frau Katja Färber  werden als Kassenprüfer gewählt.

Herr Franz Dobrovolski wird als Ersatzkassenprüfer gewählt.

Alle Personen nehmen die Wahl an.

 

  

 

Um 13:40 Uhr beendet Frau C. Schwarz die Sitzung und bedankt sich bei

den erschienenen Mitgliedern

 

Cornelia Schwarz                                            Christina Besier-Kamm

Regionalgruppenleiterin                                  Protokollführerin